FAQ - Vagisan Intimwaschlotion

Falls Sie weitere Fragen haben, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.

Vagisan Intimwaschlotion ist zur täglichen Intimhygiene bestimmt, sie kann keine medikamentöse Behandlung ersetzen. Sollten Sie eine Pilzinfektion haben, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf oder lassen Sie sich in Ihrer Apotheke beraten. Begleitend zur Pilzbehandlung können Sie Vagisan Intimwaschlotion zur Reinigung des äußeren Intimbereichs - wie ein Duschgel - verwenden.

Viele Anwenderinnen berichten allerdings, dass sie seit der regelmäßigen Anwendung von Vagisan Intimwaschlotion seltener Infektionen im Intimbereich haben.

Alle Vagisan-Produkte gibt es exklusiv in Ihrer Apotheke.

Ja. Auch Männer bestätigen die angenehme Frische und ausgezeichnete Verträglichkeit.

Vagisan Intimwaschlotion ist im Allgemeinen sehr gut verträglich. Individuelle Unverträglichkeiten sind im Einzelfall leider nicht ganz auszuschließen. Um festzustellen, ob Sie Vagisan Intimwaschlotion vertragen, müssen Sie das Produkt ausprobieren. Bei bereits bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der Bestandteile sollten Sie das Produkt natürlich nicht verwenden. Vergleichen Sie dazu die Bestandteile von Vagisan Intimwaschlotion mit Ihrem Allergie-Pass.

Ja. Vagisan Intimwaschlotion kann ohne Bedenken im äußeren Intimbereich auch während der Schwangerschaft angewendet werden.

Wie ein Duschgel oder eine Waschlotion: Erst den äußeren Intimbereich anfeuchten, eine erdnussgroße Menge auftragen und verteilen und anschließend gründlich wieder abwaschen.
Sie können Vagisan Intimwaschlotion direkt auf die Handfläche oder auf einen angefeuchteten Einmalwaschlappen geben. Wenn Sie Baumwollwaschlappen verwenden, sollten Sie diese regelmäßig bei 60° C waschen - bei Scheideninfektionen jedoch nur einmal verwenden und dann waschen.

Nein. Von Vaginalduschen/Scheidenspülungen wird grundsätzlich abgeraten. Dadurch kann die Scheidenflora zerstört werden; damit ist dann auch die natürliche Infektionsabwehr geschwächt. Vagisan Intimwaschlotion ist nur für die Anwendung im äußeren Intimbereich gedacht.

Nein. Es handelt sich um eine Waschlotion, die auf jeden Fall nach dem Auftragen wieder abgespült werden muss.

Ja. Vagisan Intimwaschlotion ist eine milde und sehr gut verträgliche Waschlotion.

Nein. Untersuchungen zeigen, dass der pH-Wert der Haut (auch im äußeren Intimbereich) bei ca. 5 liegt und mit zunehmendem Lebensalter ansteigt. Dadurch vermindert sich die Fähigkeit der Haut, Bakterien abzuwehren. Außerdem nimmt die Empfindlichkeit der Haut zu und ebenso die Neigung zu Hautirritationen. Hautreinigungs- und Pflege-Produkte (auch für den äußeren Intimbereich) sollten deshalb grundsätzlich – für ältere wie auch jüngere Menschen – auf einen pH-Wert von ca. 5 (nicht höher) eingestellt sein, um die Haut nicht zu alkalisieren und den natürlichen Säureschutzmantel der Haut zu schützen.

Für wiederkehrende Scheidenpilzinfektionen gibt es vielfältige Ursachen. Mit Vagisan Intimwaschlotion alleine können Sie Scheidenpilzinfektionen nicht verhindern. Da aber Scheidenpilzinfektionen unter anderem auch durch falsche Intimpflege begünstigt werden, können Sie durch die regelmäßige Anwendung von Vagisan Intimwaschlotion Ihren Körper in seiner natürlichen Abwehr unterstützen. Viele Anwenderinnen berichten, dass sie seit der Anwendung von Vagisan Intimwaschlotion seltener Infektionen im Intimbereich haben. Im Abschnitt „Milchsäure oder Milchsäure-Bakterien“ finden Sie weitere Informationen zu dieser Frage.

Für dieses Pflegepräparat wurde eine Anwendungsstudie durchgeführt. Vagisan Intimwaschlotion wurde von den Testpersonen bezüglich Verträglichkeit und Produkteigenschaften überwiegend mit gut bis sehr gut bewertet.